Heumilch g.t.S.

Die Herstellung von Heumilch kommt gänzlich ohne vergorene Futtermittel wie Silage aus – stattdessen wird auf eine ursprüngliche Fütterung auf Heubasis gesetzt.

Die Eintragung der Heumilch als “garantiert traditionelle Spezialität”, kurz g.t.S.,  wurde von der ARGE Heumilch Österreich erreicht. Die rechtliche Basis zur Eintragung bildet die Durchführungsverordnung (EU) Nr. 2016/3604 der Europäischen Kommission vom März 2016.

Die Kontrolle und Zertifizierung von “garantiert traditionellen Spezialitäten” unterliegt der Akkreditierung. BIOS ist für die Durchführung von Heumilch-Kontrollen akkreditiert und führt Heumilch-Kontrollen bei landwirtschaftlichen Betrieben und Verarbeitern (Molkereien und Käsereien) österreichweit durch.

Aktuelle und weiterführende Informationen zu den Heumilch-Zertifizierungsprogrammen für Rind, Schaf und Ziege sind bei der ARGE Heumilch Österreich abrufbar.