Bio-Import

Um ein gültiges Bio-Zertifikat zu erhalten, müssen Sie bestimmte Schritte durchlaufen:

Abschluss eines Kontrollvertrages: Wir schicken Ihnen alle erforderlichen Unterlagen und informieren Sie gerne über alle Detailfragen in ihrem jeweiligen Fachbereich. Wir melden Sie bei der zuständigen Lebensmittel-Behörde an und erledigen alle Formalitäten für Sie.

Die EU-VO 834/2007 idgF. regelt den Import von landwirtschaftlichen und/oder verarbeiteten Produkten aus Drittstaaten (d.h. aus Ländern, die keine EU-Mitglieder sind, ausgenommen die Schweiz) im Artikel 33 bzw. den entsprechenden Durchführungs-vorschriften (VO 1235/2008).

Drei Arten von Importen aus Drittstaaten sind derzeit relevant:

  • (A) Importgenehmigung durch Bescheid der zuständigen Lebensmittelbehörde (gemäß Artikel 19, EU-VO 1235/2008)
  • (B) „Erleichterter Import“ aus anerkannten Drittstaaten (gemäß Artikel 33 (2), EU-VO 1235/2008)
  • (C) „Erleichterter Import“ über anerkannte Kontrollstellen (gemäß Artikel 33 (3), EU-VO 1235/2008) Nähere Informationen zum jeweils relevanten Import-Verfahren erhalten Sie HIER und auf Anfrage.

Ausstellung von Warenbegleitscheinen: Gesonderte Warenbegleitscheine sind jeder Charge eines Importes aus Drittstaaten der Ware beizustellen.

Details siehe Richtlinien und BIOS-Zertifizierungssystem.